*

Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 20:14


[Tutorial] Benzinhahn - Instandsetzung / Reparatur



Hält euer Benzinhahn nicht dicht, so ist meistens erst mal die Feder zu schwach geworden und muss wieder gelängt werden.

 ! Wombat hat geschrieben:
VORWEG: Benzin ist gefährlich. Fluppe ausm Mund, Gasstrahler oder Kerzen oder was sonst aus machen, son Ganzkörper-Branding is scheiße!


Dazu muss aber der Tank entleert werden (den Schlauch zum Vergaser, rechts, lösen und statt diesen einen anderen aufschieben welcher in nen Benzinkanister führt) und dann den Hebel auf PRI stellen. Das es dabei mehr oder weniger Sauerei gibt ist klar, ist ja undicht das Ding. Passt aber auch das ihr nich zuviel verschüttet oder das gar auf Gras macht, n bisschen Umweltbewusstsein schadet nich .
Benzinhahn losschrauben und abstöpseln von den Schläuchen. Dann an der Rückseite aufschrauben und die Feder auf 15mm aufziehen und wieder zusammenbauen:

139

In seltenen Fällen ist auch die Membran, die schwarze "Folie" kaputt, oder der kleine Dichtring auf dem "Metallstift" in der Membran porös. Diese Müssen dann getauscht werden. Es gibt zwar Benzinhahnreperaturkits aber vorher gucken was da drin ist und was bei euch kaputt ist. Dann austauschen.
Ein komplett neuer Hahn kostet gern ma die 60€...

Hier mal der komplette Aufbau:
140
Wollt ihr den Benzinhahn längere Zeit trocken legen, also ohne Benzin, tut in jede Öffnung nen Spritzer WD40 oder so. Sind die Gummiteile trocken gehen die so gern kaputt, grad wenn se schon etwas älter sind.

Das euer Hahn undicht ist, merkt ihr daran:
Ist das Mopped AUS und der Benzinhahn ON, darf kein Benzin fließen. Entleert ihr jetzt die Vergaser, zB vorm Winter, sollte nach nem kleinen schuss Benzin nichts mehr kommen. Läuft das nach ist es der Hahn.
Auch bei der Demontage des Tanks merkt mans schnell. Tropft da was trotz ON-Stellung ist was faul.
Bei mir hat sich der Verbrauch nach dem Benzinhahn reparieren um gut nen Liter verringert. Vill sollte man mal Testen ob der Hahn noch dicht ist, liegt der Verbrauch bei über 5l auf 100km.

Artikel bewerten

Veröffentlicht am: Sa 21. Mai 2011, 14:29 vom: Wombat
Artikeltyp: HowTo • Zugriffe: 4876 • Bewertung: 5/5 (3 Bewertungen)

Zurück zu Füllmengen