*

Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 23:03


Ventile einstellen



Ventile einstellen



Vorbereitung: Sitzbank, Seitenverkleidungen und Tank abbauen.
Beim Tank vorher noch den Stecker vom Tankgeber
trennen. Evtl. noch den Benzinhahn lösen um die Benzinschläuche
zu entlasten, den Tank auf einen Stuhl oder kleinen Tisch
ablegen und vor runterfallen sichern.

Werkzeug: Maul,- und Ringschlüsselsatz von 8-19mm
Ratsche mit Stecknuss 8,10 und 14mm, Fühlerlehre, Drehmomentschlüssel

Beginn: Kühlwasser ablassen an Ablassschraube an der Wasserpumpe
mit geeignetem und sauberem Gefäß auffangen. Kühlerdeckel
am Thermostatgehäuse öffnen so dass das Kühlmittel ablaufen kann.
(Achtung dies natürlich alles im kaltem Motorzustand sollte jedem klar
sein warum)
Kühlschlauch und kleinen Schlauch vom Ausgleichsgefäß kommend vom
Einfüllstutzen lösen. Stecker vom Thermofühler abziehen und Massekabel
am Thermostatgehäuse lösen. Die beiden Befestigungsschrauben für den
Kühlmittelverteiler rausdrehen und diesen nach oben herausziehen. Die
beiden O-Ringdichtungen werden dabei ersetzt durch neue. Die Zünd-
kerzenstecker abziehen.
Jetzt werden die Schrauben vom Zylinderkopfdeckel ausgedreht und den
Deckel etwas anheben und nach hinten wegnehmen. (sollten dabei die
Gas,- und der Chokezug im Weg sein diese lösen und zur Seite legen)
Am Generatorgehäuse die beiden die beiden Deckel ausschrauben.

Einstellen: Jetzt mit Ratsche und 14mm Stecknuss die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn
Auf OT drehen T-Stellung für linken Zylinder so dass beide Nocken nach
oben zeigen. Jetzt wird das Ventilspiel zwischen Einstellschraube am
Schlepphebel und Ventilschaft gemessen.

Ventilspiel – Sollwert

Einlass...................0,13 - 0,18 mm..................--->führen zum Vergaser
Auslass...................0,18 - 0,23 mm.................--->führen zum Auspuff

Ich nehme immer für den Einlass ein 0,15 mm Blättchen der Fühlerlehre
und für den Auslass ein 0,20 mm Blättchen.

Wenn das Ventilspiel nicht in der Toleranz liegt, dann muss nachgestellt
werden.
Gegenmutter von der Einstellschraube lösen, und mit passendem Schlitz-
schraubendreher auf Sollwert bringen. Gegenmutter anziehen und Spiel
kontrollieren.
Das gleiche so am rechten Zylinder durchführen, nur wird die Kurbelwelle
so gedreht das der OT auf C-Stellung fluchtet und auch hier beide Nocken
nach oben weisen.
Nach dem Einstellen Kurbelwelle mehrmals durchdrehen und Spiel
Nochmals prüfen. Wenn O.K. dann alles wieder in umgekehrter
Reihenfolge zusammenbauen. Dabei ist zu beachten das der Dichtungs-
sitz und die Dichtung selbst (vom Ventildeckel) sauber sind und diese leicht
mit flüssiger Dichtmasse benetzen, und Deckel montieren Befestigungsschrauben
über Kreuz anziehen (12Nm) alle anderen Teile wieder anbauen.
Kühlmittel einfüllen, Motor starten weiter nachfüllen bis der Pegel nicht mehr
sinkt Verschlussdeckel aufschrauben Ausgleichsbehälter auffüllen.
Tank und Verkleidungsteile anbringen.

Ich übernehme hierfür keine Gewähr, jeder schraubt auf seine eigene Verantwortung

Artikel bewerten

Veröffentlicht am: So 18. Sep 2011, 13:36 vom: pepo
Zugriffe: 6364 • Bewertung: 5/5 (8 Bewertungen)

Zurück zu Motor