*

Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 23:07


"Tuning light" - Kawasaki ER-5



Sonnenfürst hat geschrieben:Hallo Technikfreunde.
Ansich ist die ERna ja sehr Agil,dennoch bremst der Eurokorken,auch Abgas und Geräuschbestimmung genannt,den Spass meiner Meinung nach etwas ein.
Mit technischem Verstand und ein wenig Geschick kann man die Erna entkorken.Das bedeutet nach der Kur ein besseres Ansprechverhalten beim Beschleunigen,besseres Startverhalten,ein runder Leerlauf und ein satter Auspuffklang der dennoch nicht störend laut ist.Die Maximalleistung wird hierdurch aber nicht gesteigert,es geht hier um den Teillastbereich in dem auch die Abgas und Geräuschwerte gemessen werden,den hier läuft die ERna zu mager.

Als erstes werden die 35er Leerlaufdüsen des Vergasers gegen 38er getauscht,dann wird die Leerlaufgemischreg.Schraube auf 2,5 Umdrehungen offen nach Anschlag justiert,was als Grundeinstellung dient.
Jetzt muß die Düsennadel des Vergasers um einen Millimeter angehoben werden,indem diese mit 2 Unterlegscheiben M3 0,5 mm Stärke unterlegt wird.Dabei auf den weißen Düsennadelhalter achten,dieser darf nicht verkanten!
Die Hauptdüsen bleiben original,denn die Abstimmung bei hoher Last ist von den Abgasmessungen nicht betroffen und daher ab Werk in Ordnung.
Der originale Auspuff ist soweit ja ganz solide,aber von gutem Klang kann hier keine Rede sein,das Auslaßröhrchen ist ein Witz.Wie heißt es so schön:Aus einem traurigen Arsch kann kein fröhlicher Furz kommen.
Deshalb habe ich den Auspuff geöffnet und das Auslaßröhrchen durch eines mit 32 mm Durchmesser innen ersetzt.
Danach den Auspuff ordentlich verschweißt und neu lackiert.Jetzt klingt er kernig,wie sich ein Twin anhören sollte.
Beim Tüv gab es bisher keinen Stress,denn das Reflektionsprinzip bleibt ja erhalten,ergo nicht zu laut. ;)
Hier nun 2 Bilder wo zu erkennen ist,das es auch ordentlich aussieht.
So macht die ERna noch mehr Spass,der Benzinverbrauch erhöht sich allerdings um gut 0,5 Liter/100km,das
ist es aber wert. :good:
Noch ein Bild der Düsennadel mit den Messingunterlegscheiben.

Bis dann.


[Zum Thema im Forum]

Artikel bewerten

Veröffentlicht am: Mo 16. Jan 2012, 22:22 vom: Talertim
Artikeltyp: HowTo • Zugriffe: 3675 • Bewertung: 5/5 (1 Bewertungen)

Zurück zu Fahrleistungen