*

Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 23:12


Gabelöl wechseln bzw. Gabelfedern erneuern



Hier möchte ich anhand von Bildern bei der Demontage / Montage der Telegabel behilflich sein, weil ich weiß das es besser ist,wenn man die Arbeitsschritte auch sehen kann :please:



Benötigtes Werkzeug: Drehmomentschlüssel oder Ringschlüssel , Nuss Größen 12 - 19 , Kreuz und
Schlitzschraubenzieher,Imbuschlüsselsatz, eventuell noch nen kleinen z.B. Fasenprüfer,1xKabelbinder

Dann fangen wir mal an......

!!!!!!!!! Vergesst nicht Euer Bike braucht sicheren Stand, weil das gute Stück nicht umfallen soll !!!!!!!!!!!!!!!!


1 Bremssattel lösen sowie die Tachowelle sichern


Bild
Bremssattelschrauben / 2 Stück lösen....



Bild
Tachowelle sichern...damit diese nicht raus rutscht







2 Das Vorderrad ausbauen - Vorderradachse lösen und raus ziehen usw

Bild
Vordersteckachse kann man erst lösen, in dem die Mutter (19er gegenüber) lose geschraubt hat sowie die Schraube ( unten am Standrohr ) unter der Steckachse und siehe da... die Steckachse kann herraus gezogen werden

Bild
Auf das Abstandsstück achten....nicht verlieren !!!!!









4 Vorderrad herraus nehmen und Achse + Abstandsstück wieder in Vorderrad rein schieben Vorderrad weg stellen

Bild

...somit geht nix verloren :grin:



5 Jetzt die vier Schrauben von Schutzblech,von Unten lösen und Schutzblech abnehmen

Bild




Nachdem wir das jetzt alles hinter uns haben gönnen wir uns eine Zigarette oder ein Bier....da die nächsten Schritte die wichtigsten sind....und wo Nerven gefragt sein können :read: :rofl:




Jetzt gehen wir an die Gabelholme / Telegabel..... :scare2:

6 Gummikappe oben mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher herraus hebeln


Bild


Unter der Gummikappe sehen wir jetzt eine...ich sage mal Metallplatte,die in der Mitte eine Vertiefung hat.
Diese Platte drücken wir ( Vertiefung ) z.B. mit einen großen Kreuzschraubenzieher mehrmals nach unten...aber mit Kraft :rofl: da die Gabelfeder gegen wirkt.


Kleiner Tipp: Während des drücken`s ein bisschen Teflonspray auf die Platte geben....dann flutscht das besser.

Wir drücken also die Platte mit der einen Hand nach unten und dabei sehen wir am Rand einen kleinen dünnen Sicherungsring , den wir anhand des Teflonsprays mit der anderen Hand und einen kleinen Schlitzschraubenzieher lösen......

Ist der Sicherungsring gelöst ist..... Aufpassen angesagt.....lasst den Druck mit dem Kreuzschraubenzeiher nur langsam nach da euch sonst die Federkraft die Metallplatte nach oben haut.


Hat alles geklappt...sieht das dann so aus...Punkt 7

7 Metallplatte und Sicherungsring lose gemacht

Bild


So das schwierigste ist jetzt eigentlich schon geschafft......jetzt müssen wir nur noch alles gut weg legen damit nix verloren geht....und ich selber habe die Teile ( von dem jeweiligen Gabelholm ) extra gelegt

8 Gabelbefestigungschrauben oben und unten leicht lösen .......bedenkt das der Gabelholm dort schon nach unten rutschen kann...festhalten oder stützen bitte.

Bild


9 Tauchrohr ( verchromte Rohr ) leicht nach unten drücken,Distanzrohr aus dem verchromten Rohr entnehmen.....

Bild


Wenn das Distanzrohr entnommen wurde...noch ein kleines Stück weiter nach unten schieben bis die Feder erscheint, auf der Feder liegt eine Unterlegscheibe,die ebenfalls entnommen werden kann.

Nun legen wir und die Einzelteile auf ein sauberes Tuch damit nix verloren geht...das sieht dann so aus...

Bild


10 Das Alte Öl in ein Gefäß ablassen......meins war echt grau und stank ekelig .X

Bild



11 Stabkappe abnehmen und gegebenfalls Simmerringe heraus nehmen....
!!!!! :declare Simmerringe müssen unbedingt dann durch Neue ersetzt werden :declare !!!!!

Staubkappe wie die Gummikappe vom Gabelholm einfach aushebeln und den Sicherungsring abziehen....dann sieht dann so aus...

Bild


Wissen: Das schwarze ist der Simmering der das Öl in der Gabel lässt und das Tachrohr sauber hält.
Man bekommt diese am besten raus, wenn man ein Loch für einen Schraubenzieher hinein macht und diese dann aushebelt.....deswegen braucht man dann neue :grin:

:read: Die Montage geht dann natürlich in umgekehrter Reihenfolge :read:

Wenn Ihr das Gabelöl einfüllt bedenkt....es muss Gleichviel in beiden Holmen drin sein.
Gabelöl (je Holm):
bei Neubefüllung nach Montage: 0,37 L
bei Wechsel: 0,315 L


Das war schon alles und ich hoffe ich konnte Euch weiter helfen, vor allem mit den Bildern.
Bedanke wäre auch net schlecht...für`s Ego *chicc
Sollten Fragen dennoch offen geblieben sein oder wird Hilfe benötigt einfach ne PN an mich schicken.

Ich wünsche Euch Allzeit eine Gute und Sichere Fahrt.....MfG Steffen

Artikel bewerten

Veröffentlicht am: Mo 12. Mär 2012, 01:18 vom: schoen.
Artikeltyp: HowTo • Zugriffe: 3802 • Bewertung: 5/5 (25 Bewertungen)

Zurück zu Fahrwerk & Bremsen