Seite 1 von 1

Choke Seilzug gerissen?

BeitragVerfasst: So 21. Okt 2018, 11:13
von Schiriki
Hallo zusammen,

bei meiner ER5 war der Chokehebel seit ich sie im Sommer gekauft habe immer relativ schwergängig (man hat einiges an Kraft gebraucht, um ihn zu verschieben) und jetzt hat es klack gemacht und er ist und auf einmal lässt er sich ganz leicht verschieben, aber natürlich ohne wirkung.
Den Chokehebel am Lenker habe ich abgeschraubt, da sieht alles gut aus. Alos müsste er wohl irgendwo unterm Tank oder am Vergaser gerissen sein? Hab leider kein Werkstatthandbuch. Kann mir einer sagen, wie man da drankommt und was da wohl passiert ist? Ist das ein bekanntes Problem?

Vielen Dank und viele Grüße

Wichtige Informationen : Welche Marke: (*) Kawasaki
Modelbezeichnung: (*) ER5
Baujahr: (*) 1998
Technische Veränderungen: nein
Deine Schrauberkenntnisse: Lehrling

evtl. Ursache : 
schon probiert : 

Re: Choke Seilzug gerissen?

BeitragVerfasst: Mo 22. Okt 2018, 12:32
von Bayer87
Hallo Schiriki,

nun ja, reissende Seilzüge kommen schon mal vor. Vor allem wenn Schmutz am Seilzug ist und dadurch mehr Reibung entsteht. Viele Biker ölen fälschlicherweise ihre Seilzüge immer, was im Grunde ja nicht schlecht ist, aber Öl zieht eben auch Schmutz an und der klebt dann förmlich am Seilzug und verstärkt die Reibung... Deshalb wenn man Seilzüge warten will, dann besser mit Trockenschmierung, z.B. Graphitpulver...

Bau am besten mal den Tank runter und verfolge den Chokezug, dann wirst du auch schnell sehen wo er gerissen ist, ich vermute mal ganz am Ende...

Viele Grüße

Re: Choke Seilzug gerissen?

BeitragVerfasst: Di 23. Okt 2018, 16:13
von wbdz14
eigentlich ja egal, wo er gerissen ist, wenn er eh neu muß.