*

Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 16:06


ER500 läuft nicht mehr so fix

Fehlersuche, Hilfestellung, Umbauten und Tuning

Moderatoren: dobla, Dabu

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Hacki » Di 18. Nov 2014, 22:53

So langsam befasse ich mich jetzt mit dem Gedanken das Moped zu zerlegen. Jetzt frage ich mich wo ich eine Explosionszeichnung bzw Ersatzteilliste herbekomme. Würde Ersatzteile gerne beschaffen bevor ich da bei gehe. Sicher muss die Zylinderkopfdichtung mit den 2 "Halbmoden" neu

@Kampfkuchen was genau meinst du jetzt mit Service Manual? Klingt aber schon nach Explosionszeichnung und Ersatzteilnr.

Hacki
Hacki
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:15
Barvermögen: 15,63 Liter
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagung erhalten: 0 mal
Motorrad: ER-500A
Kenntnisse: Bordsteinbastler

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Mats » Mi 19. Nov 2014, 00:45

Explosionszeichnungen und Ersatzteilnummern findest du z.B. hier
Fallsch du in e Baustell nei, kannsch du nur in Karlsruh sei.
Benutzeravatar
Mats
Moderator Landkarten
 
Beiträge: 1440
Bilder: 47
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 21:58
Barvermögen: 1.265,22 Liter
Wohnort: D-76199 Karlsruhe
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 95 mal
Motorrad: Vulcan S
Kenntnisse: Bordsteinbastler

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Kampfkuchen » Do 20. Nov 2014, 00:12

Für Explosionszeichnungen und Richtlinien für Preise beim Händler schaue ich immer hier. Die Nummern sind aber nicht mit denen anderer Händler identisch. Mein Freundlicher ist Bischoffs und die können mit den Nummern nichts anfangen.
http://www.kawasaki-pfeil-ersatzteile.de/d2p/d2p?ALIAS=25203&MACHINE=976&CLIENT=PFEIL&LANGUAGE=DE&BRAND=KAWASAKI&NAVGROUP=MC&YEAR=2001

Mit Service Manual meine ich ein originales Werkstatthandbuch von Kawasaki. Dort ist die Wartung, die De- und Montage aller möglichen Teile beschrieben und wie sie auszusehen haben etc.

Aber warum nun zerlegen? Also ich hab's zweimal hinter mir und bevor ich diesen Schritt gehen würde, würde ich mir das ganz genau überlegen und erstmal alle Möglichkeiten an die man sonst so kommt ausmerzen.
Mach doch erstmal die Vergaser, Ventile und Zündanlage.

Edit: Ach... Du meinst nicht die Zylinderkopfdichtung sondern Ventildeckeldichtung, oder?
Benutzeravatar
Kampfkuchen
Super User

 
Beiträge: 272
Bilder: 1
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 00:35
Barvermögen: 74,58 Liter
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 mal
Danksagung erhalten: 17 mal
Motorrad: '01er ER-5
Kenntnisse: Garagenschlosser

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Hacki » Do 20. Nov 2014, 02:03

Ja Ventildeckeldichtung meine ich natürlich und was heißt komplett zerlegen so das ich an die Ventile rankomme halt.

Spritleckagen kann ich ausschließen denke wirklich es ist was am Motor zumal das Ventilspiel überfällig ist.

Werkstatthandbuch klingt doch gut kannst du mir das zukommen lassen?
Hacki
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:15
Barvermögen: 15,63 Liter
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagung erhalten: 0 mal
Motorrad: ER-500A
Kenntnisse: Bordsteinbastler

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Kampfkuchen » Do 20. Nov 2014, 14:59

Hast 'ne PN wegen des Buches.

Würde an deiner Stelle die Zündung aber auch überprüfen.
Dass es am Motor liegt kann ich mir nicht unbedingt vorstellen. Aber ja, das Ventilspiel sollte schon eingestellt werden ;)
Benutzeravatar
Kampfkuchen
Super User

 
Beiträge: 272
Bilder: 1
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 00:35
Barvermögen: 74,58 Liter
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 mal
Danksagung erhalten: 17 mal
Motorrad: '01er ER-5
Kenntnisse: Garagenschlosser

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Hacki » Di 25. Nov 2014, 22:03

Naja ich befasse mich jetzt im Winter erstmal mit den Ventilen und dann schaue ich mal weiter denn den Vergsaer verstellen hm. Die Ventile müssen wohl das ist Fakt. Naja ich drucke mir jetzt erstmal die Explosionszeichnungen aus und gucke dann welche Teile bzw Dichtungen ich neu brauche damit ich die habe bevor ich mit dem Schrauben anfange.
Hacki
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:15
Barvermögen: 15,63 Liter
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagung erhalten: 0 mal
Motorrad: ER-500A
Kenntnisse: Bordsteinbastler

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Kampfkuchen » Do 27. Nov 2014, 23:28

Wie tief möchtest du gehen? Nur den Ventildeckel ab?
Wenn deine Dichtung noch i.o. ist, dann brauchst du ggf. nur etwas Dichtmasse für's einkleben der Dichtung, also die wird mit nicht aushärtendem Dichtzeug auf Silikonbasis "eingeklebt" in den Deckel und dann draufgesetzt.
Ich nehme dafür immer "Curil T".
Sollte die aber schon leichte Risse o.ä. aufweisen, dann empfehle ich dir die zu tauschen.
Ein O-Dichtringset schadet nicht. Die einzigen Dichtungen, die mir bis dorthin noch einfallen, sind die des Kühlkreislaufes. Der Verteiler, der in den Zylinderblock geht hat zwei O-Dichtringe, die wirst du garantiert ersetzen müssen.
Benutzeravatar
Kampfkuchen
Super User

 
Beiträge: 272
Bilder: 1
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 00:35
Barvermögen: 74,58 Liter
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 mal
Danksagung erhalten: 17 mal
Motorrad: '01er ER-5
Kenntnisse: Garagenschlosser

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Hacki » Mo 1. Dez 2014, 21:31

Naja erstmal nur Ventile in der Annahme das es dann gut ist. Die Dichtung werd ich wohl ersetzen ist mir einfach lieber als in der Saison festzustellen die ist doch hin. O-Ringe wären nicht das Thema. Nur diese 2 Halbschalen unter der Dichtung sind das Einzelteile oder sind die an der Dichtrung dran?? - Frage selbst beantwortet sind dran
Brauche ich für den Kühlkreislauf denn noch was anderes außer O-Ringe?

Brauche ich den Kleber denn auch wenn ich eine neue Dichtung nehme?
Zuletzt geändert von Hacki am Mo 1. Dez 2014, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Hacki
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:15
Barvermögen: 15,63 Liter
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagung erhalten: 0 mal
Motorrad: ER-500A
Kenntnisse: Bordsteinbastler

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Hacki » Mo 1. Dez 2014, 21:45

Stellt sich mir persönlich noch die Frage ob sich das entdrosseln lohnen würde.
In Bezug auf Tüv und Versicherung lohnt sich das wirklich??
Hacki
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:15
Barvermögen: 15,63 Liter
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagung erhalten: 0 mal
Motorrad: ER-500A
Kenntnisse: Bordsteinbastler

Re: ER500 läuft nicht mehr so fix

Beitragvon Mats » Di 2. Dez 2014, 10:10

TÜV-Abnahme und Eintragung dürften so 50 - 60 Eur sein (wenn jemand genauere Zahlen hat, verbessert mich).
Versicherung dürfte wahrscheinlich gleich bleiben. Viele Versicherungen bieten auf ihrer Web-Seite einen Tarifrechner an, also einfach mal probieren.
Fallsch du in e Baustell nei, kannsch du nur in Karlsruh sei.
Benutzeravatar
Mats
Moderator Landkarten
 
Beiträge: 1440
Bilder: 47
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 21:58
Barvermögen: 1.265,22 Liter
Wohnort: D-76199 Karlsruhe
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 95 mal
Motorrad: Vulcan S
Kenntnisse: Bordsteinbastler

VorherigeNächste

Vergleichbare Themen Statistiken Letzter Beitrag

Kaufberatung und Tipps ER500

1, 2

von XL2016 » Fr 13. Mai 2016, 14:28

Antworten: 16

Zugriffe: 1633

Neuester Beitrag

Mo 16. Mai 2016, 14:22

von Mats

verstellbarer Bremshabel ER500 1997

von nicole1 » Fr 12. Aug 2016, 07:33

Antworten: 2

Zugriffe: 531

Neuester Beitrag

Sa 13. Aug 2016, 10:14

von dobla

Kawasaki ER500 A Kupplungs- und Lichtmaschinendeckel

1, 2

von Blackhawk » Do 21. Jan 2016, 20:05

Antworten: 16

Zugriffe: 1164

Neuester Beitrag

Di 29. Mär 2016, 13:01

von toffel

Läuft schlecht

von Olbe22 » Do 15. Jun 2017, 15:22

Antworten: 1

Zugriffe: 358

Neuester Beitrag

Sa 17. Jun 2017, 12:14

von mopedgerri

läuft gedrosselt nur 120 kmh

von vollomat » So 26. Aug 2012, 20:13

Antworten: 1

Zugriffe: 576

Neuester Beitrag

So 26. Aug 2012, 20:21

von FreddyNightmare

Zurück zu Werkstatt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast